1987 – 1991

1988 – Kauf der Globus Kartendienst GmbH, Hamburg. Erweiterung des Produktangebots um Grafiken.
Ende der Zulieferung internationaler Nachrichten durch Partner. Die weltweite Berichterstattung der dpa erfolgt damit ausschließlich über das eigene Korrespondentennetz.

1989 – Beginn der ungehinderten Berichterstattung aus der DDR. Die dpa und der „ADN Allgemeiner Deutscher Nachrichtendienst“, Berlin, vereinbaren Zusammenarbeit in Vertrieb und Technik.
dpa und fünf andere Nachrichtenagenturen gründen die „mecom Medien-Communikations-Gesellschaft mbH“ für den Satellitentransport ihrer Nachrichtendienste.

1990 – Die „Thüringer Allgemeine“, Erfurt, wird im Februar als erste Zeitung in der DDR von dpa direkt mit dem dpa-Basisdienst beliefert. Am Jahresende sind 41 Zeitungen sowie Hörfunk und Fernsehen in den neuen Bundesländern dpa-Kunden.
Gründung der 100-prozentigen Tochter „dpa-Agenturdienste GmbH“, Berlin, für die Aktivitäten in Ostdeutschland. Aufbau von fünf ostdeutschen dpa-Landesdiensten mit 14 Regionalbüros und einer Redaktion in Berlin-Mitte.

1991 – 75-prozentige Beteiligung an der „Fotoagentur Zentralbild GmbH“, Berlin.